4 Hands-Dinner im CORDO - Eine Retrospektive

Aromenspiel: Spitzenküche vierhändig

Wunderbares Flair in Berlin – der Sommer hat die Spree-Metropole mit 30 Grad in seinen hochsommerlichen Bann gezogen. Da trafen sich zwei junge Sterneköche in Berlin – und das mit glatter Absicht. Maurizio Oster besuchte Yannic Stockhausen in seiner “Hood”, im angesagten Berliner CORDO. Logisch, dass die beiden Cheffes sich bei dieser Gelegenheit nicht nur über die Schulter gucken wollten, sondern gemeinsam zur Tat schritten. Das CORDO befindet sich in Berlin-Mitte, in der Großen Hamburger Straße. Diese Analogie dürfte nicht der einzige Grund dafür sein, dass die beiden an diesem Sonntagabend für ihr Gemeinschaftswerk am Herd die Ärmel hochkrempelten. Das Event war im Vorfeld schon in Handumdrehen ausverkauft und die gespannten Gäste genossen, was ihnen die beiden Aromentüftler beim 4 Hands-Dinner präsentierten.

Das Doppel des Abends

Beide kennen sich aus alten Zeiten. Yannic war, wie Maurizio, eigentlich Hamburger, bevor er in die kulinarische Welt hinauszog. Als Wolfsburger Aqua-rianer wechselte Stockhausen 2019 als Chefkoch nach Berlin und wagte sich an den großen Namen CORDO(BAR). Eine vergleichbar ambitionierte Wandlung gelang Maurizio mit seinem Restaurant ZEIK in der Sierichstraße in Hamburg, das er 2018 selbstständig übernahm.

Return to the roots in Hamburg

Beim regionalen Fokus, den die beiden auf ihre jeweilige Küchenhandschrift legen, gaben sie sich am Sonntag als Brüder im Geiste die Hand. Beide feierten kontrastreiche Aromen und sind versessen auf gewissenhaft inszenierte Texturen. Die angenehm-lässige Event-Atmosphäre, die beide beim Fine Dining so sehr schätzen, wollen sie schnellstmöglich wiederholen. Yannic Stockhausen besucht Maurizio zum Rückspiel im ZEIK.

In Hamburg steigt das Rückspiel

Yannic Stockhausen und Maurizio Oster duellierten sich jedoch nicht auf dem Rasen, sondern am Herd. Am 28. September empfing Maurizio in seinem Restaurant ZEIK im Hamburger Stadtteil Winterhude mit Yannic, Chefkoch der berühmt-berüchtigten CORDO(BAR) aus Berlin-Mitte. In der Sierichstraße stellten die Sterneköche ihre Fähigkeiten als kongeniales Duo erneut unter Beweis und haben ein 6-Gang-Menü mit einem Glas Champagner zusammengestellt. Einlass war um 18.30 Uhr und das Dinner startete um 19 Uhr. Das Menü inklusive Champagner kostete 149€ pro Person.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam

Huhn | Schnittlauch | Kartoffel

Köstliches Huhn als edle Komponente und Überraschung am Gaumen:

Gebettet auf Ragout genießen Sie geeiste Hühnerleber als eine luftig, cremige Konsistenz. On Top ein aromatischer Höhenflug – bestehend aus zartem Schaum und Kartoffelwürfeln mit feinen Röstaromen. Als i-Tüpfelchen brilliert der Schnittlauch mit seiner leichten Schärfe.

Guten Appetit!